Der Versteckte Schatz in Ihrer Sammlung – Diese Schallplatten Sind Von Unschätzbarem Wert

Veröffentlicht auf 05/18/2021
WERBUNG

Die Beatles, ABBA, Elvis Presley – ganz egal. Wer früher gute Musik hören wollte, musste zu allererst eine Schallplatte kaufen oder ausleihen und den Plattenspieler in Gang bringen. Während man heute keinen Schritt mehr vor die Tür setzten muss, um seine Lieblingsmusik von seinem Lieblingsinterpreten anzuhören oder runterzuladen, musste man damals noch richtig Zeit, Anstrengung und Geld in seine Sammlung investieren. Und genau diese Plattensammlungen liegen heutzutage meist verstaubt in irgendeinem Keller oder auf dem Dachboden oder werden gar beim nächsten Flohmarkt verramscht. Wussten Sie, dass die Preise von alten Platten wieder steigen? Ja, wirklich! Sie erleben eine wahre Renaissance! Die heutige Generation bringt den alten Klassikern wieder die Wertschätzung entgegen, die ihnen gebührt und das zeigt sich auch deutlich in deren Verkaufszahlen. Die goldene Regel lautet: je niedriger die Stückzahlen einer Schallplatte, desto höher ist ihr Wert. Es ist also allerhöchste Zeit Ihre alten Platten oder die Ihrer Eltern zu entstauben und nach einem Schatz zu suchen! Wir haben Ihnen hier exklusiv eine Liste der wertvollsten Stücke zusammengestellt.

Led Zeppelin – Led Zeppelin (1969)

Das Jahr 1969 markiert eines der erfolgreichsten Jahre der britischen Rockband Led Zeppelin. In diesem Jahr brachten sie ihr Debütalbum Led Zeppelin heraus, welches heute als Wendepunkt für den Hard Rock, beziehungsweise für das Genre Heavy Metal, gesehen wird. Während sie früher vorschnell als „albern wie Rod Stewart, aber lange nicht so interessant“ abgestempelt wurde, hat dieses Album heutzutage mit gutem Recht einen absoluten Kultstatus erreicht. Auch, wenn das Rolling Stone Magazin dieses Album vermutlich verabscheut hat, wurde es trotzdem schon bald zu einem triumphalen Erfolg. Trotz der anfänglichen Verachtung, wurden sie im Jahr 2004 von dem bekannten Magazin auf Platz 14 der 100 größten Musiker aller Zeiten und das Album im Jahr 2013 auf Rang 29 der besten Alben aller Zeiten gewählt. Diese Schallplatte ist heute umgerechnet 800 Euro wert.

Led Zeppelin Led Zeppelin

Led Zeppelin Led Zeppelin

Miles Davis – Kind of Blue (1959)

Alle von uns, die Jazz lieben, wissen, dass die Legende Miles Davis das Genre im Verlauf seiner Musikkarriere verändert hat. Sein Album Kind of Blue, welches er im Jahr 1959 veröffentlichte, gehört dabei definitiv zu den wertvollsten seiner Alben. Zu verdanken hat der amerikanische Jazz-Trompeter diese Tatsache seiner Zusammenarbeit mit weiteren talentierten Musikern, wie Cannonball Adderley, John Coltrane, Wynton Kelly, Bill Evans, Paul Chambers und Jimmy Cobb. Experten, die auf dieses Musikgenre spezialisiert sind, sind sich einig: das Album gehört zu den bedeutendsten seiner Art. Sollten Sie sich im Besitz eines Originals befinden, können Sie mit ungefähr 800 Euro dafür rechnen.

Miles Davis Kind Of Blue

Miles Davis Kind Of Blue

The Who – The Who Sell Out (1967)

Das Album The Who Sell Out gehört höchstwahrscheinlich zu den seltensten Alben seit Menschengedenken. Die Band beschränkte die Produktion auf nicht mehr als 1.000 Exemplare. Kein Wunder, dass sich der kommerzielle Erfolg in Grenzen hielt. Würden Sie gerne erfahren, was Ihnen das Album, welches humorvolle Jingles und Scheinwerbung zwischen seinen Songs enthält, im besten Fall einbringen kann? Wir verraten es Ihnen gerne. Sollten Sie einer der glücklichen Besitzer dieser Rarität sein, dann kann es Ihnen bei einem Verkauf über eBay sagenhafte 900 Euro einbringen.

The Who The Who Sell Out

The Who The Who Sell Out

Nirvana – Bleach (1989)

Die größten Hits der berühmten Rock-Band befinden sich zwar auf deren Album Nevermind, dennoch ist ihr Debütalbum mit dem Titel Bleach die lukrativere Investition gewesen. Denn auch von diesem Album existieren heute nur 1.000 Erst-Editionen, so dass der Wert auf einen überwältigenden Preis von umgerechnet 2.000 Euro pro Stück gestiegen ist. Es ist außerdem interessant zu wissen, dass die Erst-Edition (1.000 Stück) weiße Platten beinhaltete, danach aber noch 500 blaue 7‘‘ Platten und 12‘‘ rote und weiße Platte produziert wurden. Heute kann jede dieser Platten für sage und schreibe 900 Euro verkauft werden.

Nirvana Bleach

Nirvana Bleach

XTC — Science Friction (1977)

Die englische Rock-Band XTC gewann in den 1970er Jahren zunehmend an Beliebtheit, als Musikgenres wie Punk und New Wave im Kommen waren. Die Platte, die im Jahr 1977 veröffentlicht wurde, wurde sowohl im 7‘‘- als auch im 12‘‘-Format trotz des kommerziellen Erfolges gleich wieder vom Markt genommen. Sollten Sie eines dieser Exemplare bei sich Daheim finden, dann können sie gut 1.500 Euro auf ihrem Konto gutschreiben. Dazu gehört allerdings eine ordentliche Portion Glück, denn von diesem Album existieren gerade mal eine Handvoll.

XTC Science Friction

XTC Science Friction

David Bowie — The Prettiest Star (1973)

Na, kommt Ihnen das Cover nicht auch bekannt vor? Das Cover des Albums Aladdin Sane von dem berühmten Musiker David Bowie gehört wohl zu denen mit dem größten Wiedererkennungswert in der Geschichte des Rock’n’rolls. Mit auf dem Album ist das Lied The Prettiest Star, welcher zu den bekanntesten Songs des englischen Sängers und Liedschreibers gehört. Haben Sie gewusst, dass er dieses Lied einer ganz speziellen Frau widmete? Nämlich Angela Barnett, die er im Jahr 1970 heiratete. Der Legende nach spielte er das Lied für sie am Telefon. Sein Freund und späterer Konkurrent, Mark Bolan, begleitete David bei diesem Lied auf der Gitarre. Diese Platte geht für geschätzte 1.500 Euro über den Tresen.

David Bowie

David Bowie

ABBA — Hova’s Vittne (1981)

Sie ist rund, rot und extrem selten, denn nur eine Handvoll Menschen bekamen diese exklusive Schallplatte. Etwa 200 Stück wurden produziert. Dieses seltene Exemplar beinhaltet zwei bekannte Songs: Hova’s Vittne (auf der A-Seite) und Tivedshambo (auf der B-Seite). Beide Lieder von der berühmten, schwedischen Band ABBA, die als Band zu den kommerziell am erfolgreichsten gehört. War Ihnen bewusst, dass die Band damals aus zwei Pärchen bestand? Traurigerweise hielten die Ehe dem mit dem Erfolg verbunden Druck und Ruhm nicht stand und mit dem Ehe-Aus ließ auch das Aus der Band nicht lange auf sich warten. Sollte Ihre Platte indessen die letzten Jahrzehnte unbeschadet überstanden haben, dann dürfen Sie sich glücklich schätzen, denn eine Seltenheit wie diese ist umgerechnet mehr als 2.500 Euro wert.

ABBA Hovas Vittne

ABBA Hovas Vittne

The Quarrymen — That’ll Be the Day (1958)

Nur wahre Musikfans kennen die Geschichte, die sich hinter dem Bandnamen The Quarrymen versteckt und was er mit den Beatles zu tun hat. Gegründet wurde die Band nämlich von keinem anderen als John Lennon selbst und der Bandname The Quarrymen wurde einige Jahre, 1960, später zu Beatles umgeändert. Die Band machte im Jahr 1958 ihre erste Amateuraufnahme mit dem Song That’ll Be The Day. Es handelte sich bei dem Lied um ein Cover von dem amerikanischen Sänger Buddy Holly der einige Jahre zuvor mit dem Hit große Erfolge feierte. Die Band entschied sich dem ehemaligen Ohrwurm neues Leben einzuhauchen. Allerdings wurden von der Single der damals noch weniger bekannten Band nur 50 Stück gedruckt. Die sind heute dafür umso mehr wert, denn sie bringen locker 2.800 Euro pro Stück.

The Quarrymen Thatll Be The Day

The Quarrymen Thatll Be The Day

Cherry Five — Cherry Five (1975)

Heute ist die italienische Band, die in ihrer Anfangszeit Titel unter dem Namen Cherry Five aufnahm, bekannt als Goblin. Besonders unter Filmfans sollte die Band bekannt sein, denn sie stecken hinter einigen bekannten Soundtracks. Sie schrieben Soundtracks für Filme wie „Deep Red“, „Suspiria” and „Dawn of the Dead”. Doch wer auf der Suche nach einem Schatz ist, sollte sich lieber auf ihr erstes Album mit dem Titel Cherry Five fokussieren. Das Album ist äußerst selten und wenn Sie zu den wenigen glücklichen Besitzern der Platte gehören, dürfen Sie mit über 2.500 Euro bei einem Verkauf rechnen.

Cherry Five Cherry Five

Cherry Five Cherry Five

David Bowie, Diamond Dogs (1974)

David Bowie ist unter anderem bekannt für sein überragendes Talent Aufsehen zu erregen und zu schockieren. Als Paradebeispiel hierfür dient sein Album Diamond Dogs mit seinem effektvollen Cover, welches im Jahr 1947 veröffentlicht wurde. Dieses spezielle Hüllendesign war ursprünglich nicht für die öffentliche Verbreitung gedacht. Doch daraus wurde nichts. Irgendwie fand das Cover trotzdem seinen Weg in die Öffentlichkeit. Besonders die Rückseite, welche intime Körperstellen von Hunden zeigte, löste einen kleinen Skandal aus. Der Wert eines dieser Alben mit der speziellen Hülle liegt heutzutage bei circa 2800 Euro.

David Bowie Diamond Dogs

David Bowie Diamond Dogs

The Beatles — Abbey Road (1969)

Wenn Sie diese seltene Schallplatte in Ihrer Sammlung finden, halten sie praktisch Gold in den Händen, denn der Wert der Platte wird auf unglaubliche 3.200 Euro geschätzt. Aber aufgepasst, um wirklich sicher zu sein, dass der Klassiker auch wirklich eines der originalen und raren Stücke, die aus der UK exportiert wurden, ist, müsste ein schwarz-gelber Parlophone Records Aufdruck zu sehen sein. Und gemeinsam mit der Katalog- beziehungsweise Identifikationsnummer „PPCS 7088“ haben Sie die Glücks-Lotterie gewonnen. Etwas mehr Wert sind die Schallplatten, die auf der Rückseite darüber hinaus einen goldenen Aufkleber haben. Das Album Abbey Road ist das 11. Studioalbum der britischen Rockband. Zu Beginn hielt man sich zurück mit positiver Kritik, doch heute zählt es eindeutig zu den bedeutendsten Alben der Rock-Geschichte.

The Beatles Abbey Road

The Beatles Abbey Road

Elvis Presley – That’s All Right (1954)

Aufgenommen hat der als King of Rock’n’Roll in die Geschichte eingegangene Elvis Presley seine Debütsingle in seiner Freizeit im Sun Studio. In einer Pause improvisierte Elvis auf seiner Akustik-Gitarre und gab eine schnellere Version des Songs That’s All Right von Delta Blues-Sänger Arthur Crudup zum Besten. Der Produzent, Sam Phillips, war sofort Feuer und Flamme und nahm das Lied direkt auf. Gemeinsam mit dem Song Blue Moon of Kentucky, welcher auf der B-Seite der Single ist, wurde das Album That’s All Right produziert. Den Rest der Geschichte kennen Sie ja bestimmt. Heute wird dieses Album oft als der Ursprung des Rock’n’Rolls bezeichnet. Sollten Sie zu den Glücklichen gehören, die diese Single ihr Eigentum nennen dürfen, dann könnten Sie, im Falle, dass Sie sich davon trennen können, mehr als 3.000 Euro damit verdienen.

Elvis Presley Thats All Right

Elvis Presley Thats All Right

The Thirteenth Floor Elevators — Reverberation (Doubt) (1966)

Denkt man an die Anfangszeit des Psychedelic Rock zurück, kommt einem bestimmt die aus Texas kommende Band The Thirteenth Floor Elevators in den Sinn. Die einflussreiche Band gehörte zu den ersten, die ihre Musik in den 60er Jahren als Psychedelic Rock bezeichneten und spielen somit eine maßgebliche Rolle in dessen Entstehung. Doch auch wenn sie mit ihrer Musik ein Stückchen Geschichte geschrieben haben, trennte sich die Band bald wieder. Übermäßiger Drogenkonsum und rechtliche Probleme gehören zu den Hauptgründen für die Auflösung der Band. Mit der Einweisung des Leadsängers, Roky Erickson, in ein psychiatrisches Krankenhaus, war das Ende ihrer Karriere beschlossene Sache. Auch hier kann Ihnen die entsprechende Schallplatte ein kleines Vermögen einbringen. Der Preis liegt hierfür bei umgerechnet 3.300 Euro.

The Thirteenth Floor Elevators

The Thirteenth Floor Elevators

The Beatles – Please Please Me (1963)

Das Debütalbum der Beatles trägt den Titel Please Please Me. Soweit so gut. Aber wussten Sie, wie hart die Band für ihren Erfolg arbeiten musste? Für dieses Album mussten die vier außerordentlich talentierten Musiker innerhalb von etwas weniger als 13 Stunden 10 neue Titel aufnehmen. Der Song Twist and Shout bildete das Schlusslicht der Aufnahmen, da John Lennon an genau diesem Tag eine schlimme Erkältung hatte und seine Stimme schonen musste. Der Produzent war begeistert von dem einzigartigen Talent der Band und sagte über sie: „Ich weiß nicht, wie sie das machen. Wir nehmen schon den ganzen Tag auf, aber je später es wird, desto besser werden sie.“ Für die Mono Version des Albums kann man mit ungefähr 3.500 Euro rechnen, für die Stereo Version noch einiges mehr.

The Beatles Please Please Me

The Beatles Please Please Me

Depeche Mode – Music for the Masses (1987)

Das Album mit der originalen Hülle der englischen Band Depeche Mode mit dem Titel Music for the Masses ist unglaubliche 3.700 Euro wert. Nachdem die Band die originale Druckvorlage abgesegnet hatte, änderten sie ihre Meinung doch noch in letzter Sekunde und veröffentlichten das Album mit einem anderen Cover. Alle Originale wurden zerstört und nur einige wenige Kopien wurden aufbewahrt. Im Jahr 2000 wurden einige davon versehentlich herausgegeben, jedoch die meisten davon wieder eingezogen und zerstört. Finden Sie eine Schallplatte mit einem orange -weißen Lautsprecher-Design mit Schallwellen, dann sind Sie ein wirklicher Glückspilz. Es steht auf jeden Fall fest: diese Exemplare sind eine absolute Rarität!

Depeche Mode

Depeche Mode

Misfits – Legacy of Brutality (1985)

Eine Schallplatte mit dem Album Legacy of Brutality von der amerikanischen Punk-Rock-Band zählt zu den seltensten ihrer Art, da es hiervon gerade einmal 16 Kopien weltweit gibt. Es ist darüber hinaus das letzte Album der Band mit dem ehemaligen Leadsänger Glen Danzig, der die Band im Jahr 1983 verließ. Die Band veröffentlichte das Album nachdem Danzig die Band verlassen hatte und lösten somit einen langwierigen Rechtsstreit aus, der noch Jahre andauern sollte. Sollte sich genau diese Schallplatte in Ihrem Besitz befinden, dann können Sie schnelle 4.000 Euro verdienen, sollten Sie sich für einen Verkauf entscheiden.

Misfits Legacy Of Brutality

Misfits Legacy Of Brutality

Elvis Presley — Speedway (1968)

Bestimmt haben Sie gewusst, dass Elvis Presley nicht nur als Musiker, sondern auch als Schauspieler erfolgreich war, aber wussten Sie auch, dass sein Film mit dem Titel „Speedway“ floppte? Der Film musste einiges an negativer Kritik einstecken. Auch wenn der Film keinen großen Erfolg verzeichnen konnte, so wurde der Film-Song Speedway allen Umständen zum Trotz ein regelrechter Hit. Gerüchten zufolge gibt es von der Schallplatte nur 300 Exemplare. Und dementsprechend wertvoll sind sie auch. Für einen Betrag unter 4.000 Euro darf man sich auf keinen Fall abspeisen lassen.

Elvis Presley Speedway

Elvis Presley Speedway

Brute Force — King of Fuh (1969)

Stephen Friedland, oder besser bekannt unter dem Namen Brute Force, hätte um ein Haar seinen Durchbruch als Musiker verpasst. Seine Single King of Fuh wäre beinahe nie veröffentlich wurde. Ein Grund dafür: der Text. Die Beatles setzten sich jedoch für Stephen Friedland ein und so wurde seine Single im Jahr 1969 von Apple Records veröffentlicht. Zu der Zeit war es die am wenigsten verkaufte Single des Labels. Erst viele Jahre später, im Jahr 2010, wurde es bei der Zusammenstellung Come and Get It: The Best of Apple Records wieder veröffentlichte. Von der ursprünglichen Veröffentlichung gibt es nur 1.000 Exemplare. Für ungefähr 4.000 Euro kann man sich heutzutage von der Single trennen, wenn man es denn will.

Brute Force King Of Fuh

Brute Force King Of Fuh

Elton John — I’ve Been Loving You (1968)

Der Liederschreiber Bernie Taupin wurde vor allem durch seine Zusammenarbeit mit dem berühmten Sänger Elton John bekannt. Die beiden arbeiteten über Jahre zusammen. Oft wird Taupin als einer der Gründe für Eltons Erfolg genannt. Und das zu Recht, denn wie Elton John in einem Interview freimütig zugab, hat Taupin nahezu alle Liedtexte verfasst, auch die für Hits wie die Single I’ve Been Loving You. Diese ist übrigens wirklich selten auf dem Markt zu finden. Sollten Sie eine in Portugal veröffentlichte Schallplatte mit diesem Titel besitzen, können Sie sich über gut 4.000 Euro freuen.

Elton John

Elton John

Bruce Springsteen – Spirit in the Night (1973)

Die Single Spirit in the Night von dem amerikanischen Sänger Bruce Springsteen ist eine wahrhaftige Seltenheit. Ein Demo-Exemplar wird schon für mehrere hundert Euro gehandelt. Da kann man sich ungefähr vorstellen, wie viel ein Original wohl wert sein mag: nämlich, sage und schreibe, 4.100 Euro. Wenn man diese Platte in der verstaubten Sammlung findet, war die Suche wirklich alle Mühe wert. Seinen großen Erfolg verzeichnete Bruce Springsteen allerdings erst mithilfe seines dritten Albums Born to Ride. Die wertvolle Single aus dem Jahr 1973 war dagegen eher weniger erfolgreich. Heute steht die Sache jedoch anders und vor allem bei seinen Fans ist die Single sehr beliebt.

Bruce Springsteen Spirit In The Night

Bruce Springsteen Spirit In The Night

21st Century Symphony Orchestra – Waltzes by Johann Strauss, Jr. (1956)

Es wird immer Fans für klassische Musik geben – das war immer so und wird, unserer Vermutung nach, auch immer so bleiben. Im Normalfall wird ein Künstler ohne Rang und Namen von der Plattenfirma eingestellt, um ein Albumcover für bekannte Interpreten zu gestalten. Doch was dieses Album von allen anderen abhebt, ist dass der Künstler später selbst zu einer internationalen Berühmtheit wurde. Denn das Design für dieses spezielle Album entwarf kein Geringerer als der berühmte Andy Warhol selbst. Man weiß bis heute nur von 7 Kopien des Covers, eine davon kann man im Andy-Warhol-Museum bestaunen. Eine andere Kopie brachte bei einem Verkauf im Jahr 2012 umgerechnet 4.500 Euro ein.

21st Century Symphony Orchestra

21st Century Symphony Orchestra

Max Steiner – The Caine Mutiny

Diese Schallplatte vereint Hörbuch und Musik in einem, denn sie besteht zur Hälfte aus einem Dialog und zu anderen aus einem Soundtrack. Die Platte sollte ursprünglich vernichtet werden, da der Autor Herman Wouk verhindern wollte, dass das Studio seine Arbeit nutzte und seinen Roman mit dem Album veröffentlichte. Er wurde stinksauer, als er bemerkte, dass sein Roman Wort für Wort auf der Platte abgespielt wurde. Das war der Grund für eine Einigung mit Columbia, bei der beschlossen wurde die Veröffentlichung zu umgehen und alle schon existierenden Kopien zu beseitigen. Irgendwie schafften es einige Mitarbeiter jedoch sich einige Exemplare zu sichern. Im Jahr 2007 wurde eine dieser seltenen Schallplatten für eine beachtliche Summe von 5.500 Euro verkauft.

Max Steiner The Caine Mutiny

Max Steiner The Caine Mutiny

Sex Pistols – God Save the Queen (1977)

Ursprünglich wurden 25.000 Stück des Albums God Save the Queen gepresst. Überlebt haben von dieser beachtlichen Stückzahl allerdings höchstens 10 und auch das sind nur Vermutungen, denn das Label A&M Records veranlasste deren restlose Vernichtung. Gerüchten zufolge verscherzte es sich die Band Sex Pistols mit dem Label als sie alkoholisiert ins Studio kamen und ein riesiges Chaos anrichteten. Vicious zerstörte die Kloschüssel und hinterließ eine Spur aus Blut in den Büroräumen und Rotten beschimpfte die Mitarbeiter aufs übelste. Am 16. März 1977, gerade mal 6 Tage nach Vertragsunterzeichnung beendete A&M denselben und das Label entschied die bereits fertiggestellten Platten zu vernichten. Nur wenige konnten vor der Zerstörung gerettet werden und heute bringt eines der Überbleibsel um die 7.000 Euro.

Sex Pistols God Save The Queen

Sex Pistols God Save The Queen

U2 – Pride (In The Name Of Love) (1984)

Wenn man den Gerüchten Glauben schenken darf, dann existieren heute von der Single Pride von der irischen Rockband U2 nur 50 Exemplare. Da kann man sich ungefähr vorstellen, was wohl eine davon wert sein mag, wenn sie so unglaublich selten zu finden sind. Obwohl der Song einen Riesenerfolg feierte und sich so großer Beliebtheit erfreute, dass er beim Rolling Stone Magazin den 388. Platz der besten Songs aller Zeiten belegte, konnte sich Bono, der Leadsänger der Band, bis zuletzt nicht mit dem Ergebnis anfreunden. Der Text handelt über die Ermordung des Menschenrechtlers Martin Luther und die Afroamerikanische Bürgerrechtsbewegung allgemein. Der Wert dieser Single wird auf umgerechnet 7.300 Euro geschätzt.

U2 Pride

U2 Pride

Olivia Newton-John and Electric Light Orchestra (ELO) – Xanadu (1980)

Ihnen werden viele Menschen zustimmen, wenn Sie Xanadu als den schlechtesten Film, den die Menschheit je gesehen hat, bezeichnen. Sprechen wir allerdings über das Album mit demselben Namen, so verhält sich die Sache schon ganz anders. Und die Legende um das ursprüngliche Cover des Albums besagt, dass die Sängerin Olivia Newton-John sich selbst darauf nicht gefiel und deshalb die Produktion von der Plattenfirma gestoppt wurde. Es wird angenommen, dass dies auch der Grund dafür ist, dass es heute nur 20-30 Stück von eben dieser Version gibt. Lacht sie das hübsche Gesicht von Olivia aus Ihrer Sammlung an, dann gehören Sie zu den wenigen Glücklichen. Die Platte ist stolze 7.500 Euro wert.

Olivia Newton

Olivia Newton

Hank Mobley – Blue Note 1568 (1957)

Wer Jazz liebt und sich ein bisschen mit dessen Geschichte befasst hat, dem ist der Name Hank Mobley ein Begriff. Der gefühlvolle Tenorsaxophonist hat das Musikgenre besonders in den 50er Jahren stark mitgeprägt. Die Platte wurde für unglaubliche 9.137 Euro verkauft. Die bei Sammlern unter ihrer Katalognummer Blue Note 1568 bekannte Schallplatte gehört zu den meistgefragten in der ganzen Welt. Doch was macht sie so besonders? Der erste Druck der BN 1568 ist nicht nur einer der seltensten von Blue Note, sondern auch der einzige mit einer anderen Adresse auf dem Etikett. Angeblich sind ihnen die Etiketten beim Druck ausgegangen und so haben sie eine Seite mit der Standard-Adresse: „47 West 63rd NYC“ gepresst und die andere mit der Adresse: „47 West 63rd New York 23“.

Hank Mobley Blue Note 1568

Hank Mobley Blue Note 1568

Robert Johnson – Me and the Devil Blues (1938)

Die Schallplatte vereint zwei großartige Blues-Songs; den Song Me and the Devil Blues (A-Seite) und den Song Little Queen of Spades (B-Seite). Der Text des Liedes Me and the Devil Blues handelt von dem Sänger, der morgens aufwacht, als der Teufel an die Tür klopft und ihm sagt, dass es „an der Zeit ist zu gehen“. Um den Sänger rankte sich auch die Legende, dass er in seiner Jugend einen Deal mit dem Teufel einging, um Gitarre spielen zu lernen. Ob die Gerüchte nun stimmen oder nicht, eines steht fest: die originale Schallplatte bringt ihrem Besitzer eine ansehnliche Summe von knapp 10.000 Euro ein.

Robert Johnson

Robert Johnson

The White Stripes – Lafayette Blues (1998)

Es gibt gerade einmal 15 Exemplare von der Aufnahme Lafayette Blues und jede einzelne Hülle wurde von Dave Buick, dem Gründer von Italy Records, handbemalt. Hergestellt wurden sie speziell für eine Veröffentlichungsveranstaltung für das Album in Detroit im Jahr 1998. Jeder der Teilnehmer diesen Events hatte damals die Möglichkeit die Single für lachhafte 5 Euro zu erwerben. Sollten sie damals weise Voraussicht gehabt haben und die Platte gekauft haben, sind sie heute möglicherweise um 10.500 Euro reicher. Hoffentlich ist die Schallplatte noch in gutem Zustand.

The White Stripes

The White Stripes

Stonewall – Stonewall (1976)

Keine Sorge, falls Sie den Namen der Psychedelic Rock Band Stonewall noch nie gehört haben. Sie hatten zweifelsohne großen Einfluss auf die Entwicklung des Musikgenres, trotzdem standen sie nie bei einer Plattenfirma unter Vertrag. Das erklärt auch ihre relativ große Unbekanntheit. Die einzige Veröffentlich der Band geschah ohne deren Wissen und Zustimmung als Teil einer Betrugsintrige der Mafia. Nur wenige Kopien gelangten in die richtigen Hände und erlangten Kultstatus. Befindet sich eine dieser sagenumwobenen Platten in Ihrem Besitz, dann wird der richtige Käufer gut und gerne 11.500 Euro dafür ausgeben.

Stonewall Stonewall

Stonewall Stonewall

Röyksopp – Melody A.M. (2001)

Die Debütaufnahme der norwegischen Band Röyksopp war ein großer kommerzieller Erfolg. Sie verkauften von dem im Jahr 2001 veröffentlichte Album mehr als eine Millionen Stück. Besonders bekannt wurde das Elektro Duo in den USA, als ihr Song Remind Me als Hintergrundmusik bei einem populären Werbespot für das Versicherungsunternehmen GEICO abgespielt wurde. Die Alben von außerordentlich großem Wert sind diejenigen mit einem Cover, das von dem britischen Streetart-Künstler Banks designt und gemalt wurde. Die Stückzahl von diesen Besonderheiten wurde auf Hundert begrenzt und wenn Sie eines davon besitzen und Sie es zu Geld machen wollen, können Sie sicher sein dafür stolze 11.600 Euro zu bekommen.

Royksopp

Royksopp

The Beatles – Yesterday and Today (1966)

Auf der originalen Hülle sind die Bandmitglieder der Beatles, John, Paul, George und Ringo, mit Metzger-Schürzen bekleidet, während sie kopflose Puppen in den Händen halten und Fetzen von rohem Fleisch auf ihrem Schoß verteilt sind. Rückblickend lässt sich wohl kaum sagen, was sie sich dabei gedacht haben, aber wer sind wir auch, die legendärste Band aller Zeiten zu hinterfragen? Was sich aber mit Sicherheit sagen lässt, ist, dass das Album nicht gut ankam. Es war sogar so schlimm, dass Capitol Records die bereits gedruckten und verschifften Platten, 750.000 an der Zahl, für damals 250.000 Dollar zurückkaufen mussten. Selbstverständlich schafften sie es nicht jede einzelne Platte wiederzufinden. Haben Sie eine solche Version des Albums, dann haben Sie einen Schatz in Höhe von mehr als 12.000 Euro.

The Beatles Yesterday And Today

The Beatles Yesterday And Today

The Rolling Stones – Street Fighting Man (1968)

Auch das Design der Rolling Stones regte die eine oder andere Kontroverse an, bis auch dieses Cover von dem Label selbst zensiert wurde. Auf dem Originalcover von Street Fighting Man sind Polizisten zu sehen, die, wie es scheint, unbekümmert um einen verletzten Demonstranten herumstehen. Kurz vor der Veröffentlichung des Albums im Jahr 1968 kam es bei dem Parteitag der Demokraten zu Unruhen. Deshalb entschied sich das Label dafür, lieber auf Nummer sicher zu gehen und das Cover gemeinsam mit den Platten zu vernichten. Etwa 18 Kopien wurden auf mysteriöse Weise vor der Zerstörung gerettet, Eine von ihnen wurde bei einer Auktion für knapp 14.000 Euro gehandelt.

The Rolling Stones Street Fighting Man

The Rolling Stones Street Fighting Man

The Five Sharps – Stormy Weather (1952)

Sie könnten die Aufnahme schon bei einer Episode der amerikanischen Reality-Show „Die Drei vom Pfandhaus“ gehört haben. Diese Platte zählt zu den seltensten Stücken auf dem Markt. Man weiß bis heute nur von 3 existierenden Kopien und wir wissen ja inzwischen schon, was das für den Preis bedeutet. Während man heute mit der Platte umgerechnet 16.400 Euro verdienen kann, waren die Verkaufszahlen damals so schwach, dass die Mitglieder der Band ihre eignen Kopien kaufen mussten, obwohl sie nicht mal für die Aufnahmen bezahlt wurden. Es sei denn Hot Dogs und Wasser zählen als Bezahlung. Für Sie lohnt sich auf jeden Fall der Blick in die Sammlung.

The Five Sharps

The Five Sharps

The Velvet Underground – The Velvet Underground & Nico (1967)

Experten sind der Meinung, dass das Genre Punk Rock, das in den 70ern begann, von dieser Aufnahme entscheidend mitgeprägt wurde, auch wenn das Abspielen bei Radiosendern zu Beginn nahezu überall verboten war. Noch zu Beginn sollte ihr Verkauf gestoppt werden, jedoch wurden damals dann immerhin noch 30.000 Exemplare davon verkauft. Ein Kanadier machte einen überaus glücklichen Flohmarktfund. Er erwarb eine Platte ohne die typische Hülle für lachhafte 60 Cent. Wie sich später herausstellte, war es keine gewöhnliche Kopie des Albums, sondern eine Test-Platte mit frühen Versionen des Liedes. Es gibt davon nur 2 Exemplare weltweit. Der kanadische Sammler verkaufte die Platte bei eBay für 20.700 Euro.

The Velvet Underground

The Velvet Underground

Frank Wilson – Do I Love You (Indeed I Do) (1965)

Kurz nach der Aufnahme der Songs Do I Love You und Sweeter As The Days Go By, entschied sich Frank Wilson gemeinsam mit Berry Gordy, dem Gründer von Motown, darauf, dass er besser für ihn wäre hinter den Kulissen zu arbeiten, als Produzent und Liedtextschreiber. Folglich gab Gordy die Zerstörung aller Drucke in Auftrag. Gerade mal zwei Exemplare überlebten, von denen eine im Safe des Labels viele Jahre später von Simon Soussan gefunden wurde, der wiederum die späte Veröffentlich veranlasste. Es wurde zum Riesenhit. Die andere Kopie wurde dagegen im Jahr 2009 bei einer Aktion für knapp 28.000 Euro verkauft.

Frank Wilson Do I Love You

Frank Wilson Do I Love You

Bob Dylan – The Freewheelin’ Bob Dylan (1963)

Manchmal verwandelt ein kleiner Fehler oder eine Unvollkommenheit etwas Gewöhnliches in etwas ganz Besonderes. Damit wird der Preis in nahezu exorbitante Höhen getrieben. Eigentlich sollten einige Tracks vor der Veröffentlichung des Albums ersetzt werden, doch jemand in der Presserei hat wohl die Memo nicht erhalten und so wurden einige Kopien mit den falschen Songs gepresst. Sollte die Seriennummer Ihrer Platte mit -1A enden und diese 4 Lieder enthalten: Rocks and Gravel, Gamblin‘ Willie’s Dead Man’s Hand, Let Me Die In My Footsteps, Talkin John Birch Blues, dann sind Ihnen 28.800 Euro sicher. Es gehört aber mehr als nur ein bisschen Glück zu einem solchen Fund, denn es gibt nur sehr wenige Kopien (20 Mono und 2 Stereo).

Bob Dylan The Freewheelin Bob Dylan

Bob Dylan The Freewheelin Bob Dylan

Tommy Johnson – Alcohol And Jake Blues (1930)

Zu den Kronjuwelen der Schallplatten gehört die Platte Alkohol And Jake Blues von Tommy Johnson. Ein Mann in North Carolina entdeckte die Platte durch puren Zufall bei einem Immobilienverkauf. Kaum bei eBay eingestellt, wurde der Verkäufer Zeuge einer wahren Biet-Schlacht. Das Endergebnis lag bei ca. 30.500 Euro. Man nimmt an, dass es nur zwei Kopien davon gibt, die jetzt beide dem Höchstbietenden, John Tefteller, gehören. Übrigens, dem legendären Bluessänger und Gitarristen Tommy Johnson, wird nachgesagt seine Seele dem Teufel verkauft zu haben, im Gegenzug für sein unfassbar großes Talent. Wem die Geschichte bekannt vorkommt: nein, er ist nicht mit Robert Johnson verwandt.

Tommy Johnson

Tommy Johnson

Prince – The Black Album (1987)

Kaum wurde The Black Album aka “The Funk Bible” aufgenommen und 500.000 Pressen gepresst, entschied sich Prince dafür die Veröffentlichung in letzter Sekunde zu stoppen. Er höchstpersönlich bezahlte das Label für die Rückrufaktion. Der Sänger hatte eine, vermutlich durch Drogen hervorgerufene, Offenbarung, dass die Aufnahme „böse“ sei. Einige Kopien waren jedoch schon im Umlauf und die Songs wurden raubkopiert und oft und gerne im Radio abgespielt, trotz Protesten des Sängers. Im Jahr 1994 kam dann doch der Sinneswandel und eine CD-Version wurde veröffentlicht. Eine originale, ungeöffnete Schallplatte wurde im Jahr 2018 für ungefähr 34.800 Euro verkauft. Für eine bereits geöffnete Kopie bekam ein Kanadier immer noch beachtliche 22.600 Euro.

Prince The Black Album

Prince The Black Album

Aphex Twin aka Caustic Window – Caustic Window (1996)

Der britische Musiker, Komponist und DJ Richard D. James aka Aphex Twin nahm das gleichnamige Album unter dem Alias „Caustic Window“ auf. Nachdem fünf Kopien des Albums hergestellt wurden, entschied er sich das Projekt vorzeitig zu beenden. Jedoch hat es mindestens ein Exemplar in die Außenwelt geschafft. Diese erschien im Jahr 2017 bei dem Anbieter Discogs mit einem Wunschpreis von 11.100 Euro. Letzten Endes wurde die Platte über eBay an Minecraft-Erfinder Markus Persson für 38.100 Euro weiterverkauft.

Aphex Twin AKA Caustic Window

Aphex Twin AKA Caustic Window

The Beatles – The Beatles (aka “The White Album”) (1968)

Dieses Album gehört ohne jeden Zweifel an die Spitze der Liste. Das Album, um das es hier geht, ist die erste Platte des beliebten 9. Albums, welches 1968 von den Beatles auf den Markt gebracht wurde. Als Beweis für seinen besonderen Status hat es die Seriennummer „A0000001“. Über Jahre hielt sich das Gerücht, dass John Lennon in Besitz dieser Platte sei, doch in Wirklichkeit befand sie sich in dem Besitz von Ringo Starr, einem englischen Sänger, der sie für dreieinhalb Jahrzehnte in seinem Bankschließfach aufbewahrte. Bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung wurde sie dann für unglaubliche 651.276 Euro versteigert. Doch auch, wenn Sie nicht im Besitz der ersten Kopie sind, so erzielen niedrige Seriennummern, wie beispielsweise die „A0000023“, immer noch Geldsummen in Höhe von 11.300 Euro.

The Beatles The Beatles

The Beatles The Beatles

Steel City Connection – Dansation/Steel City Disco (1978)

Mit 730 Euro gehört diese Platte vielleicht nicht zu den teuersten, aber verglichen mit dem Originalpreis, den man 1978 dafür hinblättern musste, hat man dennoch einen ordentlichen Gewinn gemacht. Und beliebt ist die Schallplatte mit der Discomusik von der Band Steel City Connection durchaus. Da überrascht es auch nicht, dass das Album mit den Hits von damals immer noch einen großen Wert hat. Leider bekam es damals nicht die Aufmerksamkeit, die es verdient hat. Dafür ist es heute aber unter Sammlern und DJs umso mehr gefragt.

Steel City Connection

Steel City Connection

Thrillers/Delta Cats – Last Dance/Unworthy Baby (1968)

Im Jahr 1968 wurde die Platte mit den beiden Liedern Last Dance von den Thrillers auf der A-Seite und Unworthy Baby von den Delta Cats auf der B-Seite von der Plattenfirma Blue Cat Records auf den Markts gebracht. Heutzutage kann man mit mehr als 800 Euro für die Platte rechnen. Sowohl die Delta Cats als auch die Thrillers haben sich im Laufe ihrer Karriere eine große Fanbase geschaffen, die sich lange nicht mehr nur auf ihr Herkunftsland in Großbritannien beschränkt, sondern sich längst weltweit ausgebreitet hat.

Thrillers Delta Cats Last Dance Unworthy Baby

Thrillers Delta Cats Last Dance Unworthy Baby

Terea – Terea (1977)

Veröffentlich wurde das Album Terea von der gleichnamigen Band im Jahr 1977. Die Schallplatte enthält insgesamt acht Lieder, jeweils vier auf jeder Seite. Mit dabei sind Hits wie Pretty Bird, We Found Love und One & Only. Hierbei handelt es sich um das zweite Album der Band. Damals konnte die Platte, wie jede andere auch, zu einem durchschnittlichen Preis erworben werden. Wenn Sie allerdings heute diese Platte kaufen wollen, dann müssen Sie sich sehr bemühen eine der seltenen Platten aufzutreiben und dabei auch einiges an Geld in die Hand nehmen, denn heute liegt der Wert bei ungefähr 1.400 Euro.

Terea Terea

Terea Terea

Nirvana – Love Buzz/Big Cheese (1988)

Es gibt so gut wie niemanden, der noch nie zumindest den Namen der Band Nirvana gehört hat. Die amerikanische Rock-Band erfreut sich großer Beliebtheit auf der ganzen Welt. Und es verwundert uns nicht, dass ihre Alben entsprechend Tausende Euro wert sind. Die erste von der Band veröffentlichte Single Love Buzz ist dabei sowas wie der Heilige Gral. Es gibt nur 1.000 nummerierte Kopien plus 200 weitere, bei denen die Nummer mit einem roten Markierstift durchgestrichen wurde. Finden Sie dieses Album in Ihrer Sammlung sind Sie schnell mal 2.500 Euro reicher. Je nach Zustand kann es aber auch noch einiges mehr werden.

Nirvana Love Buzz Big Cheese

Nirvana Love Buzz Big Cheese

World’s Experience Orchestra – The Beginning Of A New Birth (1975)

Wussten Sie, dass dieses Album im Keller einer Kirche aufgenommen wurde? Wie passend, denn da bekommt der Begriff „Underground, Spiritual Jazz“ gleich eine ganz neue Bedeutung. Das Album umfasst zwar „nur“ zwei Lieder, aber die haben es in sich mit einer Länge von 22 und 14 Minuten. Der Klang des World’s Experience Orchestra’s, wie er auf diesem Album zu hören ist, ist unübertroffen. Bewunderer dieser Musikrichtung zahlen auch heute noch gut und gerne 2.800 Euro dafür.

Worlds Experience Orchestra The Beginning Of A New Birth

Worlds Experience Orchestra The Beginning Of A New Birth

Tudor Lodge – Tudor Lodge (1971)

Tudor Lodges einziges und gleichnamiges Album ist heute ein heißbegehrter und durchaus wertvoller Schatz. Es ist geradezu eine Schande, dass es damals so unbekannt war. Auf jeder Seite der Platte finden sich jeweils sechs Lieder. Der Gang in den Keller oder auf den Dachboden, um einen Blick in die alte Sammlung zu werfen, lohnt sich auf jeden Fall. Mit etwas Glück kann man bei einem erfolgreichen Verkauf 2.900 Euro erzielen. Für den einen oder anderen mag das viel Geld sein, aber es ist nichts im Vergleich zu den Klassikern, die man dafür erhält.

Tudor Lodge Tudor Lodge

Tudor Lodge Tudor Lodge

The Smiths – Hand In Glove/Handsome Devil (1984)

Die englische Rockband The Smiths wurde 1982 in Manchester gegründet. Ihr Album Hand in Glove wurde 1983, im Februar, in Stockport, England von der Plattenfirma Strawberry Studios aufgenommen und im darauffolgenden Jahr, 1984, schließlich veröffentlicht. Der Sänger Morrissey bestand darauf eine homoerotische Fotografie von Jim French auf das Cover zu nehmen. Die Musikrichtung ist sowohl bei der klassischen, britischen Popmusik und dem Jangle Pop anzusiedeln. Das Album ist definitiv eine lohnenswerte Investition, allerdings zeitgleich nicht die günstigste: unter 2.800 Euro findet man die begehrte Platte wohl kaum.

The Smiths Hand In Glove Handsome Devil

The Smiths Hand In Glove Handsome Devil

Pink Floyd – The Piper At The Gates Of Dawn (1967)

Selbst die heutige Generation kennt noch die berühmte englische Rockband Pink Floyd. Das zeigt wie zeitlos und beliebt ihre Musik ist. Ihr erstes Album, dass die Band, damals noch mit Syd Barret als Sänger und Gitarrist, veröffentlichte, trägt den Titel The Piper At the Gates Of Dawn. Aufgenommen wurde es in London in den EMI Studios, welches dann im August 1967 herausgegeben wurde und direkt Platz 6 der Charts in Großbritannien belegte. Es wurde sowohl als Mono- und Stereoversion veröffentlicht, wobei die Monoversion heute wesentlich seltener ist und damit auch einen spektakulären Preis rechtfertigt.

Pink Floyd The Piper At The Gates Of Dawn

Pink Floyd The Piper At The Gates Of Dawn

Nicholas Greenwood – Cold Cuts (1972)

Das Album Cold Cuts von Nicholas Greenwood enthält insgesamt 10 Songs. Darunter Klassiker wie: Promised Land und A Sea Of Hold Pleasure Parts I, II, III. Und damit nicht genug, denn jeder dieser Songs wurde mit Begeisterung von den Kritikern aufgenommen. Dabei war erst mal völlig unklar, ob dieses Album zum Erfolg wurde. Doch die Sorge war völlig unbegründet, denn es wurde, praktisch über Nacht, zu einem riesigen Hit. Heute hat sich das Album seinen Kultstatus zu Recht verdient. Und auch der Preis von mehr als 2.800 Euro zeugt von ebendieser Tatsache.

Nicholas Greenwood

Nicholas Greenwood

Charlie Parker – The Bird Blows The Blues (1949)

Wussten Sie, dass die Spitznamen von dem bekannten Jazz-Saxophonisten Charlie Parker „Bird“ oder auch „Yardbird“ waren? Vielleicht eine Anspielung auf den Titel des Albums? Wer weiß. Jedenfalls sind auf der Platte sechs Lieder auf der A-Seite und sieben auf der B-Seite zu finden. Fest steht, dass er sich mit Liedern wie Blowtop Blues und Relaxing At Camarillo in die Herzen seiner Fans gespielt hat. Das Album lockt auch den Letzten aus seiner Reserve, um das Tanzbein zu schwingen und das selbst wenn Sie Jazz nicht als Ihr Lieblingsgenre bezeichnen würden. Für schlappe 2.900 Euro gehört Ihnen eine Kopie.

Charlie Parker

Charlie Parker

U2 – Three (1979)

Das Album Three ist die erste musikalische Aufnahme der Band U2 und wurde im September 1979 in Irland veröffentlicht. Im August, also einen Monat zuvor, wurde das Album in den Windmill Lane Studios, die sich in Dublin befinden, aufgenommen. Insgesamt sind auf der Platte drei Lieder: Out of Control, Stories for Boys und Boy/Girl. Keines davon ist länger als vier Minuten. Doch diese Lieder haben einen festen Platz in den Herzen aller U2 Fans und das Album wird heiß und innig geliebt. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Für knapp 2.900 Euro kann eines dieser Alben Ihnen gehören.

U2 Three

U2 Three

Sun Ra – Super-Sonic Jazz (1956)

Das Album Super-Sonic Jazz war das erste Album, welches von dem Label El Saturn Records veröffentlicht wurde. Gegründet wurde das Label von Sun Ra und seinem Partner, Alton Abraham. Das Album ist eines von drei, die von dem Jazz Komponisten und Piano-Spieler in den 1950er Jahre erhältlich waren. Aufgenommen wurde das Album, welches insgesamt 12 Lieder enthält, in Chicago in den RCA Studios im Jahr 1956. Im Juli desselben Jahres wurde es schließlich veröffentlicht. Heute ist die Platte unfassbare 3.600 Euro wert.

Sun Ra Supersonic Jazz

Sun Ra Supersonic Jazz

Madonna – Erotica (1992)

Ein weiteres Schnäppchen ist dieses Album von der berühmten „Queen of Pop“, Madonna. Auch, wenn das Album, welches im Jahr 1992 veröffentlich wurde, zu den jüngsten Alben auf dieser Liste gehört, tut das seinem Wert mit Sicherheit keinen Abbruch. Die 14 Lieder, die sich auf dieser Platte befinden, gehören auch heute noch zu Madonnas bedeutendsten Werken. Die Künstlerin ist zu einer wahren Ikone geworden und wird heute noch von ihren Fans weltweit gefeiert. Wir versichern Ihnen: der Fund dieses Album ist Gold wert, denn Sie können mit mehr als 3.600 Euro dafür rechnen.

Madonna Erotica

Madonna Erotica

Michael Garrick Trio – Moonscape (1964)

Michael Garrick gehört mit Recht zu den großen Namen der Jazz-Szene. Der bekannte Pianist und Komponist veröffentlichte das Album Moonscape, welches insgesamt sechs Lieder enthält, im Jahr 1964 durch das Label Airborne Records. Michael Garrick nahm zwar noch andere Alben auf, doch keines war so erfolgreich wie dieses. Auch in der heutigen Zeit darf es auf keiner Playlist eines wahren Jazz-Fans fehlen. Wenn Sie sich jetzt für das Album interessieren, dann müssen Sie auch bereit sein 4.300 Euro dafür hinzublättern.

Michael Garrick Trio

Michael Garrick Trio

Genesis – The Silent Sun/That’s Me! (1980)

Das Album der englischen Rockband Genesis enthält fünf Lieder auf der A- und sechs Lieder auf der B-Seite. Dabei ist ein Song bedeutender als der andere. Sie gehören alle zu den größten Hits der Band. Die Musikrichtung von dem Rock Album lässt sich nicht so ohne weiteres festlegen. Sie enthält eine weitreichende Bandbreite, von Art Rock, über Psychedelic Rock bis hin zum Progressive Rock. Für diesen Klassiker muss man aber auch ordentlich blechen. Soll er in Ihre Plattensammlung, dann sind Sie schnell umgerechnet 4.300 Euro ärmer.

Genesis The Silent Sun Thats Me

Genesis The Silent Sun Thats Me

John Lennon & Yoko Ono – Double Fantasy (1980)

Es kann schnell passieren, dass eine Platte aufgrund eines besonderen Feature einen viel größeren Wert besitzt als eine andere, die eigentlich dasselbe enthält. Ein Schreibfehler, eine besondere Seriennummer oder eine Unterschrift – das allein kann schon ausreichen, um den Preis in schwindelerregende Höhen zu treiben. Im Fall des Albums Double Fantasy, dem fünften Album von John Lennon und Yoko Ono, ist die Geschichte eine ganz besondere. Es wurde im Jahr 1999 für unfassbare 120.000 Euro verkauft. Und der Grund dafür? Nur wenige Stunden vor seinem Tod am 8. Dezember 1980, signierte John Lennon die Platte höchstpersönlich. Es war wohl seine Letzte. Das erklärt auch ihren unbeschreiblich Wert – weit über den Materiellen hinaus.

John Lennon And Yoko Ono

John Lennon And Yoko Ono

The Beatles – Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band (1967)

Sollten Sie in Ihrer Sammlung eine originale Schallplatte aus dem Jahr 1967 mit dem Album Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band finden, dann können Sie schon mit einer beachtlichen Summe dafür rechnen. Es muss sich dabei aber schon um die Mono-Version mit dem Parlophone Label handeln. Der Preis steigt weiter an, wenn sie von einem Bandmitglied signiert wurde. Jetzt stellen Sie sich aber mal vor, was sie wohl wert sein würde, wenn alle Mitglieder der Band darauf unterschrieben haben? Wir verraten es Ihnen. Im Jahr 2013 wurde eine solche Kopie bei einer Versteigerung für 250.000 Euro verkauft. Einfach nur WOW! Dabei hatte der Verkäufer nur mit schlappen 25.000 Euro gerechnet. Wir sind uns sicher, dass er mit dem Endergebnis mehr als zufrieden war!

The Beatles Sgt Peppers Lonely Hearts Club Band

The Beatles Sgt Peppers Lonely Hearts Club Band

Elvis Presley – My Happiness (1953)

My Happiness – das ist der Song, den Elvis Presleys im Jahr 1953 bei den Sun Records in Memphis aufgenommen hat. Er war zu dem Zeitpunkt gerade 18 Jahre alt und es war seine erste Aufnahme überhaupt. Diese Platte wurde im Dezember 2015 von Lorisa Hilburn verkauft. Erstanden hat sie kein Geringerer als Jack White, eine bedeutende Größe der Musikindustrie und leidenschaftlicher Schallplatten- und Vintage-Sammler. Wenn man es sich leisten kann, warum auch nicht? Der Preis war mit umgerechnet 250.000 Euro ein regelrechtes „Schnäppchen“.

Elvis Presley My Happiness

Elvis Presley My Happiness

Wu-Tang Clan – Once Upon a Time in Shaolin (2015)

Ob Sie es glauben oder nicht, aber diese Platte ist das teuerste Stück Musik, das jemals verkauft wurde. Es ist das 7. Album der Hip-Hop-Band Wu-Tang Clan. Die Stückzahl wurde auf eine einzige Kopie limitiert, die im Jahr 2015 verkauft wurde. Die Band arbeitete über einen Zeitraum von 6 Jahren heimlich an dem Album. Der Vertrag sieht vor, dass sie von ihrem Käufer bis ins Jahr 2103 nicht verkauft oder kommerzialisiert werden darf. Wenn er sie veröffentlichen will, muss er das ohne Gewinn tun. Der Gewinner der Auktion war der amerikanische CEO Martin Shkreli, der 2 Millionen Dollar, umgerechnet 1,6 Millionen Euro, dafür bezahlte. Wahnsinn! Doch das ist noch nicht das Ender der Geschichte. Dem Käufer wurde nur 3 Jahre später Aktien- bzw. Anlagebetrug zur Last gelegt und er wurde zu einer 20-jährigen Haftstrafe verurteilt. Seine Besitztümer wurden allesamt konfisziert, darunter auch das Album Once Uopn a Time in Shaolin.

Wu Tang Clan

Wu Tang Clan

Long Cleve Reed & Little Harvey Hill – Original Stack O’Lee Blues (1927)

Dieses seltene Exemplar befindet sich in Besitz von Joe Bussard, dem selbsternannten „König der Schallplattensammler“. Es wird vermutet, dass es von dieser Single nur eine einzige Kopie gibt. Die 78rpm Platte ist bei Sammlern aus verschiedenen Gründen so beliebt. Erstens, sie sind extrem selten. Und Zweitens, gehört diese Platte zu den ersten, die mittels elektrotechnischer Aufnahmetechnik aufgenommen wurden. Joe gab an, die Platte für lachhafte 10 Dollar erstanden zu haben. Er selbst lehnte ein Angebot von 30.000 Dollar für die Platte ab.

Long Cleve Reed And Little Harvey Hill

Long Cleve Reed And Little Harvey Hill

Jean-Michel Jarre – Music for Supermarkets (1983)

Music for Supermarkets ist das sechste Album von Jean-Michel Jarre. Er ließ nur eine einzige Kopie pressen und verkaufen. Komponiert wurde die Hintergrundmusik im Rahmen einer Kunstaustellung aus dem Jahr 1983, die sich mit dem Thema „Supermarkt“ auseinandersetzte. Nach Ende der Ausstellung wurden alle Masterbänder zerstört, so dass diese Schallplatte die letzte ihrer Art ist. Sie wurde damals von M. Gerad für 10.500 Euro erworben. Ein Preis des heutzutage deutlich höher liegt. Erst nach der Versteigerung wurde das Album in voller Länge abgespielt.

Jean Michel Jarre

Jean Michel Jarre

Ferris Wheel – Supernatural Girl (1974)

Die originale Hülle des Album Supernatural Girl von Ferries Wheel ist in einem simplen Schwarz gehalten und trägt einen „Blakeyburch“ Copyright-Stempel. Für gut 12.000 Euro wurde das seltene Stoner-Folk-Album verkauft. Das extrem rare Album wurde 1974 aufgenommen und kann heute so gut wie nirgends mehr gefunden werden. Es zeichnet sich durch eine weitere Eigenschaft ganz besonders aus: die Hülle wird nicht, wie sonst üblich, auf der rechten Seite geöffnet, sondern die Öffnung befindet sich auf der Oberseite. Das macht das Ganze zu einem wahren Unikat.

Ferris Wheel Supernatural Girl

Ferris Wheel Supernatural Girl

Darrell Banks – Open The Door To Your Heart / Our Love (Is In The Pocket) (1966)

Das Lied Open The Door To Your Heart wurde 1966 von dem amerikanischen Soul-Sänger Darrell Banks als Single veröffentlicht. Im Dezember 2014 boten Sammler Tausende Pfund für eine Kopie, die von dem britischen Label London Records in Großbritannien ebenfalls 1966 veröffentlich wurde und von der angenommen wird, dass es die einzige noch Existierende ist. Bis dato wurde nämlich angenommen, dass alle Kopien des Londoner Labels zerstört wurde, als EMI die Rechte für die Single gewann. Für knapp 22.000 Euro wechselte sie den Besitzer.

Darrell Banks Open The Door To Your Heart

Darrell Banks Open The Door To Your Heart

Dark – Dark Round The Edges (1972)

Dieses Album ist das erste Album der britischen Psychedelic Rockband Dark, welches 1972 auf den Markt kam. Da das Album in der ersten Auflage auf gerade einmal 64 Kopien beschränkt wurde, wird es bei Sammlern als der Heilige Gral angesehen. Die Mehrzahl davon ging an Freunde und Familie, wenige wurden aber auch verkauft. Von der NME (National Musical Express) wurde es als eine der wertvollsten Schallplatten aller Zeiten (Rang 17) gelistet. Ein Original bringt heutzutage um die 14.500 Euro.

Dark Dark Round The Edges

Dark Dark Round The Edges

Junior McCants – Try Me For Your New Love / She Wrote It I Read It (1967)

Vier Lieder – das war alles, was der bekannte Soul-Sänger Junior McCants in dem Rahmen seiner viel zu kurzen Karriere aufnahm. Im Jahr 1967 starb er traurigerweise an Krebs, noch bevor diese Single veröffentlicht werden konnte. Zu diesem Zeitpunkt war er gerade einmal 24 Jahr alt. Daraufhin wurde der Verkauf gestoppt und die Platten wurden zurückgerufen. Allerdings schafften es einige Promo-Versionen auf den Markt, die heute von Sammlern heiß begehrt werden. Eine solche Seltenheit hat natürlich auch ihren Preis und der wird von Experten auf bis zu 12.300 Euro geschätzt.

Junior McCants Try Me For Your New Love

Junior McCants Try Me For Your New Love

WERBUNG